Fussballverein Daxlanden 1912 e.V.
August Dosenbachstr. 7

76189 Karlsruhe

info@fvdaxlanden1912.de
Tel.: 0721/577743 (Clubhaus)

... lade Modul ...

News/Aktuelles

1.Kreisligasieg

Während man an den Spieltagen 19 (0:6 FV Wössingen), 20 (1:2 TV Spöck) und 21 (0:3 TSV Auerbach) weiter keine Punkte sammeln konnte und die Leistungen sehr schwankten, war es am 22.Spieltag endlich soweit. Der FV Daxlanden konnte sich mit einem überzeugenden 3:1 Sieg beim FC West endlich einmal für eine gute Leistung auch selbst belohnen und somit den ersten Saisonsieg einfahren.

 

Nach ausgeglichener erster Hälfte drehten die Gaiser Mannen im zweiten Durchgang richtig auf. Dem 1:0 durch Scalia in der 46. Minute folgten im zehn Minuten Rhythmus zwei weitere Treffer durch Daferner und Juchacz (54./64.) zur beruhigenden 3:0 Führung. Bis zur Endphase konnte man dieses Ergebnis auch geschickt verwalten. Nach einer Unbeherrschtheit inklusive Platzverweis in der 87.Minute dezimierte sich der FVD völlig unnötig selbst und ermöglichte dadurch den Gastgebern in der Nachspielzeit noch den Ehrentreffer zum 3:1 Endstand. 

 

Trotz der erneuten Roten Karte (mittlerweile der dritte Platzverweis in Folge) war die Erleichterung und Freude über die drei Punkte im gesamten Team spürbar. Daran gilt es nun anzuknüpfen und am Besten eine Serie in den verbleibenden acht Saisonspielen zu starten.

 

Die zweite Mannschaft verpatzte den Start nach der Winterpause komplett und konnte in vier ausgetragenen Begegnungen lediglich im Nachholspiel bei den Spfr.Forchheim IV einen Punkt ergattern (1:1). Das Vorspiel am vergangenen Sonntag beim FC West II endete mit einer 2:5 Klatsche. 

1.Pflichtspiel 2016

Nach einer alles in allem zufriedenstellenden Vorbereitung stand am vergangenen Sonntag das erste Pflichtspiel im neuen Jahr auf dem Programm. Am 18.Spieltag war der FV Daxlanden beim Tabellendritten FV Malsch zu Gast.

 

Bei widrigen Wetterbedingungen konnte man einen überzeugenden Auftritt hinlegen. Leider sprangen dabei keine Punkte für den FVD heraus. Schuld waren zum einen individuelle Fehler als auch eine schwache Schiedsrichterleistung.

Bereits nach zehn Minuten konnte man durch einen berechtigten Elfmeter, verwandelt durch Daferner, mit 1:0 in Führung gehen. Jedoch hätte bei dieser Aktion der Malscher Torhüter als letzter Mann auch die Rote Karte sehen können beziehungsweise sogar müssen. Auf Platzverweis und Strafstoß entschied die Unparteiische inkonsequenter Weise dann bei einer ähnlichen Situation kurz vor dem Pausenpfiff beim FV Daxlanden. Den Elfmeter Marke "kann-man-geben" konnten die Gastgeber zum 1:1 verwandeln.

Mit zehn Mann wehrte sich der FV Daxlanden im zweiten Durchgang mit allen Kräften gegen einen weiteren Treffer. Leider gelang dies nur bis zur 62.Minute als die Gastgeber das 1:2 erzielen konnten. Vorausgegangen war allerdings ein Foulspiel an einem FVD Akteur, das nicht geahndet wurde.

In Unterzahl konnte man dann erst in der Schlussphase etwas Druck erzeugen. Musste sich aber leider mit 1:2 knapp geschlagen geben. 

 

Auf die Leistung kann man aufbauen, das ganze Team war fokussiert und irgendwann hat man auch mal das Glück (oder die strittigen Schiedsrichterentscheidungen) auf seiner Seite !

 

Das Spiel der zweiten Mannschaft ist aufgrund des schlechten Wetters abgesagt worden. 

Jahresauftakt 2016 / Trainerverpflichtung

In der vergangenen Woche startete der FV Daxlanden mit dem Trainingsauftakt ins Fußballjahr 2016.

Es stehen 6 Wochen Vorbereitung auf dem Programm ehe man am 06.03. zum ersten Pflichtspiel beim FV Malsch antritt. Die Mission lautet fit werden, gesund bleiben und sich so gut wie möglich während dem Rest der Kreisligasaison verkaufen. Falls sich die Chance auf den Klassenerhalt bietet muss man diese dann auch nutzen.

Personell hielten sich die Veränderungen im Winter in Grenzen. Verlassen haben den FV Daxlanden: Manuel Kisjuhas, Sebahattin Gündogan (beide SW Mühlburg) und Mario Moreno Garcia (FC Espanol II). Neu an Bord ist Rückkehrer Alfons Palumbo (DJK Mühlburg). Willkommen zurück "Pipapo". Wir wünschen dir und uns viele Tore im Dress des FVD. Auch hinsichtlich der Trainersituation ist eine Entscheidung gefallen. Interimscoach Matthias Gaiser wird das Team weiterhin bis zum Ende der Rückrunde betreuen. Hierfür erst einmal ein großes Dankeschön.

 

Für die Saison 2016/2017 ist es den Verantwortlichen des FV Daxlanden gelungen mit Davis Birkenfelder (35) einen jungen und motivierten Spielertrainer zu verpflichten. Für Davis ist es seine erste Trainerposition. Er bringt für dieses Amt unter anderem jahrelange Erfahrung auf Verbandsliga- und Landesliganiveau mit und konnte dabei seine fußballerische Klasse zeigen. Derzeit ist er noch für den FC Espanol Karlsruhe in der Landesliga aktiv, für den er schon mehrere Jahre am Ball ist. Natürlich gilt die Verpflichtung sowohl für die Kreisliga als auch die Kreisklasse A. Durch den neuen Trainer erhofft man sich neue Impulse zu setzen und die Entwicklung der Mannschaft langfristig voran zu bringen.

Jahresausklang

Der FV Daxlanden wünscht nach einem ereignisreichen Jahr 2015 mit vielen Höhen und Tiefen allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden, Fans und Unterstützern frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Im neuen Jahr 2016 kann es sportlich eigentlich nur aufwärts gehen. Während den anstehenden Feiertagen und der Fussball freien Zeit kann der gesamte Verein neue Energie tanken, um sich bestmöglich in der Rückrunde der Kreisliga zu präsentieren.

 

Sportlich beginnt das neue Jahr wie immer mit dem traditionellen Hallenturnier am 09.01.16 in der Rheinstrandhalle in Daxlanden. 

14./15.Spieltag

Nach der deprimierenden 2:3 Niederlage beim Abstiegsendspiel am 14.Spieltag beim Tabellenvorletzten FV Bruchhausen steht der FV Daxlanden weiter ohne Sieg abgeschlagen am Tabellenende der Kreisliga. Mit nun 16 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer fällt es dementsprechend schwer optimistisch in den Rest der Saison zu blicken. Nichts desto trotz muss sich nun jeder Spieler selbst hinterfragen und zeigen, dass man nicht völlig charakterlos ist. Man spielt schließlich für den FV Daxlanden und seine Mannschaft.

Dass es schwer ist aus dem Negativsog herauszukommen, zeigte dann auch wieder die Partie am 15.Spieltag gegen den TV Spöck, bei der man schnell mit 0:1 in Rückstand geriet und viele Chancen zuließ. Allerdings war die Leistung trotzdem insgesamt in Ordnung. Es fallen vorne leider einfach zu wenig Tore und in der Abwehr werden die Fehler vom Gegner irgendwann ausgenutzt. Auch in dieser Partie waren Punkte im Bereich des Möglichen. Bezeichnend ist dann auch das 0:2 der Gäste in der 93.Minute als sich beim Klärungsversuch zwei FVD Spieler gegenseitig anschossen und Sekunden vor Schluss per Eigentor für das Endergebnis sorgten. Es wird sich in den zwei verbliebenen Spielen bis zur Winterpause und in der Rückrunde zeigen, wieviel Charakter und Ehrgefühl in jedem Spieler stecken. Im Fussball ist schließlich alles möglich und aufgeben ist keine Option.


Zurück in der Erfolgsspur ist die zweite Mannschaft des FVD. Nach einer schwachen Leistung beim VSV Büchig II, bei der man trotzdem glücklich mit 2:1 gewinnen konnte, gelang am vergangenen Sonntag im "Stadion-Rote-Erde" ein überzeugender 4:0 Heimsieg gegen die DJK Mühlburg II. Der Abstand zum Tabellenführer FV Linkenheim II beträgt weiterhin vier Punkte.         

12./13.Spieltag

Weitere zwei Spieltage ohne Punkte für den FV Daxlanden in der Kreisliga. Nach einer völlig verdienten 5:0 Niederlage am 12.Spieltag bei einem spielerisch, läuferisch und taktisch überlegenen SC Wettersbach hoffte man beim FV Daxlanden, dass am 13.Spieltag endlich der erste Sieg der Saison geholt werden würde.

Zu Gast war der Tabellendrittletzte der FVgg Weingarten. Aber auch in diesem Spiel ging man mit 0:2 als Verlierer vom Platz. Gegen einen harmlosen Gegner konnte der FVD leider nicht die nötige Durchschlagskraft erzeugen und konnte seinen Negativlauf nicht beenden. Mit mehr Überzeugung und dem absoluten Willen zu gewinnen, wäre gegen die schwachen Gäste ein Sieg absolut möglich gewesen.

Um nicht völlig abgeschlagen in die Winterpause zu gehen, sollte am kommenden Wochenende wenigstens beim Vorletzten, dem FV Alem.Bruchhausen, dreifach gepunktet werden. Vielleicht kann man nach einem Erfolgserlebnis eine kleine Serie starten und den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze noch verringern.

 

Die Siegesserie der zweiten Mannschaft mit acht Siegen aus neun Spielen fand am 12.Spieltag beim Tabellenführer dem FV Linkenheim II mit 0:2 ein Ende. Der FVD II fand an diesem Tag einfach nicht zu seiner Form und musste sich dem FV Linkenheim II als verdienten Sieger geschlagen geben. 

10./11.Spieltag

Während der FV Daxlanden am 10.Spieltag im Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Forchheim, einen in allen Belangen überlegenen Gegner, noch mit 0:3 als Verlierer vom Platz ging, konnte man eine Woche später beim FC Neureut endlich den ersten Punkt (2:2) der Saison einfahren.


Nach sehr starker und druckvoller Anfangsphase führte man bereits nach 25 Minuten mit 2:0. Torschützen waren Abwehrspieler Dannenmaier (9.) und T.Rayher per direkt verwandeltem Freistoß (25.). Da auch die neuformierte Defensive ordentlich stand, ging es mit der verdienten Führung in die Pause.

In der 47.Minute, quasi direkt nach dem Seitenwechsel, gelang der Heimmannschaft der 2:1 Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf lauerte der FVD auf Konter und hatte durchaus die Möglichkeit weitere Treffer zu erzielen. Dies gelang leider nicht. Wie es dann so kommt, zeigte der Schiedsrichter in der 75.Minute auf den Elfmeterpunkt, was den Neureutern den 2:2 Ausgleich ermöglichte. Eine mehr als fragwürdige Elfmeterentscheidung.

Zumindest konnte man diesmal das Remis über die Zeit retten. Insgesamt kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein und hätte mit etwas Glück sogar die 3 Punkte mitnehmen können. So wurde es zumindest der Erste der Saison. Es gilt den Einsatz und die Kampfbereitschaft auch in den kommenden Wochen zu zeigen um weitere Zähler im Abstiegskampf einzufahren und den Anschluss an das rettende Ufer wieder herzustellen.


Weiter auf der Erfolgswelle schwimmt hingegen die 2.Mannschaft des FV Daxlanden. Nach zwei weiteren Torfestivals gegen Rußheim II (5:1) und Graben II (5:2) fährt man nun am 12.Spieltag als Tabellenzweiter zum Spitzenspiel zum Tabellenführer nach Linkenheim II.    

Nachtrag 9.Spiel / Trainerwechsel

Im Abstiegsduell beim SVK Beiertheim ist der FV Daxlanden mit 1:2 auch im neunten Spiel in Folge als Verlierer vom Platz gegangen. Nach einer völlig verschlafenen Anfangsphase bei der der Gastgeber gleich mehrere Großchancen zur Führung hatte, nahm der FVD die Partie immer besser an und kämpfte gut dagegen. Die Belohnung für den gesteigerten Einsatz gab es dann in der 48.Minute mit dem 1:0 durch Moreno. Lange Zeit sah es danach aus als könnte man die Führung über die Zeit bringen, doch in der 83.Minute gelang den Gastgebern durch einen direkt verwandelten Freistoß der 1:1 Ausgleich. Und quasi mit dem Schlusspfiff fiel dann sogar noch das 1:2. Vorausgegangen war ein Eckball und ein nicht gepfiffenes Foulspiel an einem FVD-Akteur. Alles in allem ein enttäuschendes und sehr bitteres Ergebnis.


Unter der Woche entscheid sich die sportliche Führung dann dazu auf die anhaltende Talfahrt zu reagieren und die Zusammenarbeit mit Trainer Patrick Juchacz zu beenden.

Der FV Daxlanden bedankt sich bei Patrick für die geleistete Arbeit der letzten Jahre, speziell für den Kreisligaaufstieg 2015. Der Verein, die Verantwortlichen und die Spieler des FVD wünschen Patrick für die Zukunft alles Gute.


Bis zur Winterpause wird Interimstrainer Matthias Gaiser den Trainerposten übernehmen. Durch den Trainerwechsel erhofft man sich neue Impulse zu setzen. Es muss sich nun jeder Spieler neu beweisen und sein optimales Leistungsvermögen sowie die nötige Einstellung für den Abstiegskampf abrufen.

Erste Möglichkeit hierfür bietet sich am kommenden Sonntag gegen den FV Spfr. Forchheim.


Einen weiteren Kantersieg feierte die 2.Mannschaft des FV Daxlanden im "kleinen" Derby gegen die DJK Daxlanden II. Der Gastgeber wurde mit 6:0 abgefertigt und kann mit diesem Ergebnis noch zufrieden sein.    

8.Spieltag

Am 8.Spieltag war der FC Berghausen zu Gast beim FV Daxlanden. Die Gäste starteten sehr durchwachsen in die Saison und waren ein Gegner gegen den man hätte punkten können. Leider konnte man trotz deutlicher Leistungssteigerung und auch überzeugendem Auftreten wieder keine Punkte ergattern. Nach sehr guter erster Hälfte aber ohne eigenen Treffer, war es ein Doppelschlag der Gäste in der 70. und 74. Minute zum 0:2, der eine Art Vorentscheidung darstellte. Der FVD versuchte zwar alles um zum Anschluss zu kommen, doch wenn man unten drin steht, ist einem das Glück einfach nicht hold und man verliert trotz guter Leistung. So sollte es auch an diesem Tag sein und es blieb beim 0:2.


Am kommenden Sonntag wartet mit dem SVK Beiertheim (14.) ein Gegner gegen den man unbedingt gewinnen sollte, um den Abstand zum Nichtabstiegsplatz nicht zu früh zu groß werden zu lassen.


Völlig gegensätzlich läuft es bei der Reserve, die einen 7:1 Kantersieg gegen den TV Mörsch II feiern konnte und damit vorläufig die Tabellenführung übernimmt. Am kommenden Wochenende steht dann das "kleine Derby" gegen die DJK Daxlanden II an.

7.Spieltag

Auch am 7.Spieltag gab es im Auswärtsspiel beim VFB Knielingen nichts zu holen. Nach desolater zweiter Halbzeit wurde man mit 0:6 von den offensiv starken Knielingern nach Hause geschickt.


In der ersten Hälfte zeigte der FVD zuerst wieder sein besseres Gesicht und konnte gut mit den Gastgebern mithalten. Leider war es wieder eine nicht konsequente Klärung des Balles im eigenen Abwehrdrittel in der 37.Minute, die zum 1:0 Rückstand führte. Hoffnungsvoll ging man mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schwächte sich der FVD aber durch einen unnötigen Platzverweis selbst und ließ mit zunehmender Spieldauer immer mehr nach. Dies nutze der VFB eiskalt aus und schoss einen überlegenen 6:0 Sieg heraus. Auch wenn man ein Mann weniger war, war die Leistung in den letzten 30 Minuten völlig indiskutabel, man gab defensiv alles auf und ließ sich fast kampflos demontieren .


Das Spiel der zweiten Mannschaft beim ASV Hagsfeld II endete gegen einen starken Gegner insgesamt leistungsgerecht mit 1:1 Unentschieden.   

5./6.Spieltag

Der FV Daxlanden kommt in der Kreisliga weiterhin nicht in Fahrt und droht bereits früh in der Saison mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Nach dem man am 5.Spieltag völlig verdient nach desolater Leistung mit einer 1:6 Klatsche aus Auerbach heimkehrte, stand am 6.Spieltag das sehr wichtige Spiel gegen den 13. der Tabelle FC West Karlsruhe an. 

Die Personalsituation war wieder deutlich verbessert und man erhoffte sich wichtige Punkte im Abstiegskampf. Entsprechend motiviert ging man auch in die Partie. Einen ersten Nackenschlag gab es aber bereits in der 8.Minute durch das 0:1 der Gäste. Der FVD blieb aber konzentriert und erzielte zwei Minuten später durch Daferner, der nach Verletzung sein Saisondebüt feierte, den wichtigen 1:1-Ausgleich. Während der gesamten ersten Halbzeit war der FVD präsent, die bessere Mannschaft und konnte folgerichtig erneut durch Daferner in der 36.Minute die 2:1 Führung markieren.

Nach dem Seitenwechsel gab man die Partie leider völlig unverständlich aus der Hand. Nach individuellen Fehlern erzielten die Gäste in der 58./59. Minute per Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten zwei Tore. Von diesem erneuten Tiefschlag musste der FVD sich erst einmal erholen und kam erst in den letzten Minuten wieder auf und erarbeitete sich einige Torchancen, ohne jedoch zum Ausgleich zu kommen.


Tabellarisch befindet man sich nun mit weiterhin 0 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Die Leistung gegen den FC West war in der Summe in Ordnung, allerdings müssen die Schwächephasen während den Spielen mit eigenen Fehlern, die in dieser Klasse einfach bestraft werden, dringend abgestellt werden. Weiter geht es mit dem Auswärtsspiel beim VFB Knielingen.


Erfreulicher ist die Situation bei der zweiten Mannschaft, die einen auch in der Höhe verdienten 6:1 Sieg gegen die Reserve des FC West feiern konnte. Mit nun 12 Punkten konnte man sich auf den 2.Tabellenplatz verbessern.

4.Spieltag

Auch am vierten Spieltag gab es gegen den FV Fortuna Kirchfeld, eine der Spitzenmannschaften der Kreisliga, keine Punkte zu holen. Die Begegnung ging trotz insgesamt verbesserter Leistung im Vergleich zum vorherigen Spieltag mit 0:2 verloren.


Der FVD ging stark ersatzgeschwächt in die Partie und versuchte aus einer defensiven Grundordnung heraus mit gezielten schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Mit dieser Taktik hatten die Gäste ihre Probleme und der FVD ließ nur wenig Torchancen zu. Jedoch gelang der Fortuna in der 22.Minute nach einer kurzen Unordnung im Defensivverbund des FVD durch Toptorjäger Lenhard die 0:1 Führung.

Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich die Daxlander geschlossen und beschränkten sich weiter auf die Defensive. Als den Gästen in der 70.Minute das 0:2 gelang, war die Partie so gut wie entschieden. Der FVD versuchte nun energischer zum eigenen Torerfolg zu kommen, war aber offensiv nicht durchschlagskräftig genug und es blieb beim 0:2. 


Besser lief es dagegen bei der Reserve, die mit 3:0 gegen GSK Karlsruhe II gewinnen konnte. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen müssen, da der FVD deutlich überlegen war und zahlreiche Torchancen nicht nutzen konnte.  

2./3.Spieltag

Bereits in der ersten Saisonwoche stand eine englische Woche an. Leider konnte der FV Daxlanden in beiden Spielen keine Punkte einfahren. Im Heimspiel unter der Woche gegen den FV Malsch musste man sich mit 0:2 geschlagen gegeben, wobei auch hier eine Niederlage vermeidbar war.


Auch beim Mitaufsteiger FV Wössingen ging man am 3.Spieltag mit 2:5 als Verlierer vom Platz. Während einer offensiven ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten, ging es leider mit 0:2 in die Pause. Nach dem Nackenschlag zum 0:3 direkt nach Wiederanpfiff nutze auch das 1:3 von M.Juchacz nicht mehr viel und man fing sich in der Folge nach eigenen Patzern zwei weitere Gegentreffer. Der zweite Treffer von M.Juchacz zum 2:5 diente nur noch der Ergebniskosmetik.  

Insgesamt müssen die individuellen Fehler abgestellt werden und die Leistung verbessert werden um nicht früh in der Saison bereits unter enormen Druck zu geraten. Es wartet somit noch sehr viel Arbeit auf das gesamte Team um der Aufgabe Kreisliga gerecht zu werden.


Zumindest die zweite Mannschaft konnte unter dem neuen Trainer Andreas Gruschka im zweiten Saisonspiel beim SV Blankenloch II mit 4:2 gewinnen. Unter der Woche musste man sich in Unterzahl noch knapp und unglücklich den Spfr.Forchheim IV mit 0:1 geschlagen geben.

1.Spieltag Kreisliga

Nach der schweißtreibenden und von den Ergebnissen eher durchwachsenen Vorbereitung wartete am ersten Spieltag der neuen Saison zum Auftakt in der Kreisliga Karlsruhe der SSV Ettlingen als Gegner auf den FV Daxlanden.


Im Duell der Aufsteiger und A-Klassenmeister der vergangenen Saison wollte der FVD als Gast überzeugend auftreten und den Konkurrenten in die Schranken weisen. 

In der ersten Halbzeit konnte man diese Einstellung auch auf dem Platz zeigen und hatte Feldvorteile sowie ein Chancenplus. Den ersten Torerfolg konnten dann aber nach einem unglücklichen Klärungsversuch des FVD die Gastgeber in der 32.Minute verzeichnen. Doch bereits fünf Minuten später gelang nach schöner Vorarbeit über den Flügel Neuzugang Tetzlaff der verdiente 1:1-Ausgleich.


In zweiten Durchgang entwickelte sich eine offenere Partie bei der der FVD aber weiterhin beste Tormöglichkeiten ungenutzt ließ. Wie es dann so ist im Fussball fiel fünf Minuten vor dem Ende nach einem Freistoß das unglückliche 1:2 und in der Folge direkt die Entscheidung zum 1:3 aus Sicht des FVD.

Insgesamt war man die bessere Mannschaft, konnte seine vielen Chancen aber nicht verwerten und hätte mindestens einen Punkt am ersten Spieltag einfahren müssen.


Bereits am Mittwoch, den 26.08, steht um 18.15 Uhr der 2.Spieltag auf dem Programm. Zum Heimspiel erwartet man den FV Malsch als Gast.


Die zweite Mannschaft hatte am ersten Spieltag spielfrei und eröffnet am Donnerstag, den 27.08, gegen die vierte Mannschaft der Spfr.Forchheim die Saison.

Saisonauftakt 2015/2016

Am gestrigen Dienstag, den 15.07.2015, begann für den FV Daxlanden mit dem ersten Training das Abenteuer Kreisliga. Nach dem überzeugenden Jahr 2014/2015 mit dem viel umjubelnden Aufstieg geht es nun darum eine Klasse höher zu bestehen. Die Grundlage und ein erhöhtes Fitnesslevel, um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden, soll in der Vorbereitung in den kommenden fünf Wochen gelegt werden. Es stehen dabei insgesamt sechs Vorbereitungsspiele und die Pokalrunde, bei der man mit dem TV Spöck gleich einen Ligakonkurrenten als Gegner zugelost bekommen hat, auf dem Programm. Größere Veränderungen im Kader sind ausgeblieben, so dass der FV Daxlanden mit einer eingespielten Mannschaft, die punktuell verstärkt wurde, in die neue Saison geht.


Verlassen haben den FV Daxlanden: Alfons Palumbo (DJK Mühlburg), Murat Demiral (FV Gondelsheim), Silviu Manole (TSV Spessart) und Nico Miglietta (SV Blankenloch). Der FVD bedankt sich bei den genannten Spielern für ihr Engagement und wünscht alles Gute.


Während der Sommerpause konnten folgende Spieler verpflichtet werden: Sven Rayher (FC Espanol), Philipp Weber (Spfr.Forchheim II), Andreas Burcau (TV Mörsch) und von den FT Forchheim das Quartett Marco Riedle, Eduard TetzlaffNicolai Mumme, Kevin Hamann.


Der FVD heißt die Neuzugänge herzlich Willkommen, wünscht ihnen viel Erfolg und vor allem viel Spaß im Team des FV Daxlanden.     

MEISTERSCHAFT Kreisklasse A

Der FV Daxlanden macht mit einem 3:0 Sieg am vorletzten Spieltag gegen den SV Blankenloch die Meisterschaft perfekt.
Auch in diesem Spiel war man die klar überlegene Mannschaft und hätte bei besserer Chancenverwertung früh alle Zweifel am Heimsieg und dem Aufstieg ausräumen können. Es dauerte dann bis zur 46.Minute ehe M.Kisjuhas für das erlösende 1:0 sorgte und einen ersten Jubelausbruch auslöste. Als dann schließlich die Partie nach 90 Minuten abgepfiffen wurde, brachen auf Seiten des FVD alle Dämme und es wurde bis in die frühen Morgenstunden hinein ausgiebig gefeiert, gesungen und getanzt. Highlight war die Trimmung aller Spielerbärte im Stile eines "Heiner-Brand-Gedächtnisschnauzers" und die stolze Zahl von 300l Freibier, das großzügig an Spieler, Funktionäre, Gäste und Fans verteilt wurde.
 
Insgesamt krönt man somit eine hervorragende Saison mit dem verdienten Aufstieg in die Kreisliga. Hierfür gilt allen Beteiligten dank und der Mannschaft einen herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg!

28.Spieltag

Am drittletzten Spieltag konnte der FV Daxlanden seine Aufstiegsambitionen mit einem souveränen 3:0 Heimsieg, gegen die bis dahin in der Rückrunde noch ungeschlagenen Gäste vom VSV Büchig, weiter untermauern.


Während Durchgang eins noch eher ausgeglichen war und vor sich hin plätscherte, konnte der FVD nach dem Seitenwechsel deutlich zulegen. Auffälligster Akteur an diesem Tag war dreifach Torschütze M.Daferner. Nach einer schönen Einzelleistung gelang ihm in der 55.Minute per Fernschuss der wichtige 1:0 Führungstreffer und in der 63. Minute dann das 2:0. Bereits in der 70.Minute konnte der gleiche Spieler nach einem berechtigten Elfmeter für das umjubelte 3:0 und damit die Entscheidung sorgen.

Insgesamt ein verdienter Sieg, der aufgrund einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung zu Stande kam.


Im Duell der direkten Verfolger FV Leopoldshafen gegen FV Rußheim ging der Gastgeber mit 4:0 als Sieger vom Platz. Somit beträgt der Vorsprung auf Rang zwei weiterhin fünf Punkte und 10 Tore. Die Relegation ist damit schon einmal sicher.

Mit einem Heimsieg am vorletzten Spieltag gegen den SV Blankenloch wäre auch der direkte Aufstieg in trockenen Tüchern. Dies sollte für das kommende Pfingstwochenende das ultimative Ziel sein, wofür aber noch einmal alle Kräfte und die notwendige Einstellung abgerufen werden müssen.


Anpfiff der Partie gegen den SV Blankenloch ist am kommenden Sonntag um 17 Uhr. 

27.Spieltag

Am 27.Spieltag gelang dem FV Daxlanden beim TV Mörsch ein doppelter Kantersieg mit insgesamt 11 FVD-Toren. 

Schon von Beginn an ging es bei herrlichem Sommerwetter heiß her. Bereits nach drei Minuten stand es 1:1. Die Gastgeber gingen in der ersten Minute mit 1:0 in Führung doch Scalia gelang postwendend der Ausgleich. Im weiteren Verlauf erspielte sich der FVD ein klares Übergewicht und nutzte die Schwächen der Mörscher eiskalt aus. So auch beim 1:2 durch M.Juchacz (13.) und beim 1:3 durch einen berechtigten Elfmeter, der von Daferner sicher verwandelt wurde (19.). Auch in Halbzeit zwei war der FVD klar besser und erhöhte durch Treffer von Demiral sowie Enderes schnell auf 1:5. Für den 1:6 Schlusspunkt sorgte dann wieder der agile M.Juchacz in der 83.Minute. Alles in allem ein völlig verdienter Sieg, der auch noch höher hätte ausfallen können.


Drei Spieltage vor Schluss sind die Vorzeichen in Richtung Aufstieg nun sehr gut. Der direkte Verfolger FV Rußheim ließ Federn und befindet sich nun punktgleich mit dem FV Leopoldshafen fünf Punkte hinter dem FV Daxlanden. Bei einem Heimsieg des FVD im nächsten Spiel gegen den VSV Büchig und einem Unentschieden der Verfolger im direkten Duell, stünde der FVD bereits zwei Spieltage vor Ende als Aufsteiger fest. Der Fokus liegt aber weiterhin auf dem nächsten Spiel für das man wieder die richtige Einstellung braucht und das gewonnen werden muss.


Auch die zweite Mannschaft gewann souverän mit 5:0 und könnte im besten Fall sogar noch an der Relegation kratzen. 

25./26.Spieltag

Langsam aber sicher nähert sich das Ende der Saison und damit die entscheidende Phase im Aufstiegskampf. Nach einem hart erkämpften aber gerechten 1:1-Unentschieden im Topspiel des 25.Spieltages gegen den FV Linkenheim, war am 26.Spieltag der Tabellenvorletzte FV Liedolsheim im August-Klingler-Stadion zu Gast.

Die Vorzeichen waren klar, der FVD der große Favorit. In den ersten 35 Minuten war dies auch auf dem Platz zu sehen. Der FVD führte nach einem Tor vom wieder genesenen M.Juchacz und einem Eigentor der Gäste völlig verdient mit 2:0. Doch dann trat der Schiedsrichter in den Mittelpunkt, der innerhalb von nicht einmal 90 Sekunden Flügelflitzer M.Juchacz mit Gelb-Rot völlig überzogen vom Platz schickte. Danach war ein deutlicher Bruch im Spiel des Tabellenführers zu sehen. Man versuchte den zwei Tore Vorsprung in die Halbzeit zu bringen, doch den Gästen gelang in der 44.Minute der glückliche 2:1-Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang stand der FVD tief und versuchte den Gegner vom Tor fern zu halten. Dies gelang mit etwas Glück, Geschick und auch dank einer schwachen Liedolsheimer Mannschaft bis zum Schlusspfiff. Nach dem Platzverweis alles in allem ein knapper 2:1-Sieg der Marke "Hauptsache drei Punkte".

Weiter geht es gegen den TV Mörsch (12.). Man befindet sich bei noch vier verbleibenden Spielen mit 55 Punkten an der Tabellenspitze und hat zwei Punkte Vorsprung auf den engsten Verfolger FV Rußheim.


Viele Tore sahen die Zuschauer bei der Partie der zweiten Mannschaft gegen den FV Liedolsheim II. Die Begegnung endete, für die Gäste glücklich, mit 3:3-Unentschieden.

  

24.Spieltag

Im Spiel gegen den Ortsnachbarn GSK Karlsruhe konnte der FV Daxlanden einen verdienten 2:0 Heimsieg feiern und ist somit erstmal zurück in der Erfolgsspur.

In einem insgesamt überlegen geführten Spiel war man die bessere Mannschaft und man konnte sich bereits in den Anfangsminuten gute Torchancen erspielen. Es dauerte allerdings bis zur 57.Minute ehe Slavin mit einem sehenswerten Freistoß das 1:0 erzielen konnte. Im Anschluss kam zwar der GSK für eine kurze Zeit etwas mehr auf, doch es gelang der FVD Abwehr relativ souverän die Null zu halten. Für die Entscheidung sorgte dann Palumbo in der 85.Minute, der nach einem Slavin Freistoß per Abstauber das 2:0 erzielen konnte.

In der kommenden Woche kommt es zum Topspiel beim nun Tabellendritten FV Linkenheim. Mit einem Sieg könnte man ein deutliches Zeichen setzen und vor allem die Konkurrenz auf Abstand halten. 


Im Spiel der zweiten Mannschaft ging der FV Daxlanden II gegen den GSK Karlsruhe II mit 2:4 als Verlierer vom Platz. Am kommenden Spieltag ist man spielfrei.

23.Spieltag

Auch nach der Osterpause gibt es keinen Sieg für den FV Daxlanden. In einem hart umkämpften Spiel, bei dem vor allem der Schiedsrichter im Mittelpunkt stand, ging der FVD beim Verfolger FV Rußheim mit 3:2 als Verlierer vom Platz.

Der FVD war zu Beginn die leicht überlegende Mannschaft ohne zu einem Torerfolg zu kommen. Es waren dann die Gastgeber, die durch einen zweifelhaften Elfmeter in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gingen. Doch nach der Pause legte der FVD wieder zu und drehte durch Tore von Ortmann und Daferner innerhalb von sechs Minuten (52. und 58. Minute) das Ergebnis auf 1:2. Danach ließ man allerdings wieder nach und Rußheim konnte zum 2:2 ausgleichen (73.). Leider musste man in der 79.Minute sogar das 3:2 hinnehmen, vorausgegangen war ein klares Foulspiel und ein individueller Fehler der FVD-Abwehr. Trotz erneuten Aufbäumen in der Schlussphase und einigen Chancen konnte man keinen weiteren Treffer erzielen. Insgesamt war es eine verbesserte Leistung gegen einen, vor allem im Sturm, starken Gegner aus Rußheim. Ein Unentschieden wäre eigentlich das gerechtere Ergebnis gewesen.


Man bleibt nach der Niederlage zwar Tabellenführer allerdings rücken die Verfolger (Platz 2-5) auf zwei bis sechs Punkte an den FV Daxlanden heran. Die Devise lautet nun von Spiel-zu-Spiel denken und das nächste Spiel erfolgreich gestalten. Am kommenden Spieltag geht es gegen den GSK Karlsruhe.


Im Vorspiel FV Rußheim II - FV Daxlanden II ging der Gast aus Daxlanden mit 2:1 als Sieger vom Platz.  

21./22.Spieltag

Der FV Daxlanden kommt im neuen Jahr weiterhin nicht richtig in Schwung. Nach der knappen 1:0 Niederlage am 21.Spieltag beim VFB Grötzingen, bei der man offensiv enttäuschte, konnte man auch am 22.Spieltag trotz einer 3:1 Führung nicht gewinnen.

Die Partie gegen den Tabellenachten ASV Hagsfeld begann vielversprechend als man bereits in der 15.Minute durch Slavin mit 1:0 in Führung ging und nach der Halbzeitpause durch Spielertrainer Juchacz auf 2:0 erhöhen konnte. Doch die Gäste erzielten im direkten Gegenzug den 2:1 Anschlusstreffer. Als dann Scalia in der 65.Minute für den alten zwei Tore Abstand sorgte, dachten wohl einige die Partie wäre gelaufen. Leider rächt sich eine solche Einstellung meistens, so auch an diesem stürmischen und verregneten Sonntag. Nach dem erneuten Anschlusstreffer in der 82.Minute gelang dem ASV Hagsfeld in der zweiten Minute der Nachspielzeit per direkt verwandelten Freistoss der aus FVD-Sicht enttäuschende 3:3 Ausgleich. 

Die Osterpause kommt nun ganz gelegen, damit sich alle auf das Ziel AUFSTIEG fokussieren und auch die entsprechende Leistung sowie die richtige Einstellung über 90 Minuten an den Tag gelegt wird.


Das Spiel der 2.Mannschaft endete gegen den direkten Verfolger ASV Hagsfeld II ebenfalls mit 3:3. Auch in dieser Begegnung gab der FVD eine 3:1 Führung noch aus der Hand.  

20.Spieltag Derbysieg

Für klare Verhältnisse sorgte der FV Daxlanden am 20.Spieltag beim Derby gegen die DJK Daxlanden. Nachdem man bereits im Hinspiel mit 3:1 als Sieger vom Platz ging, konnte man auch das Rückspiel mit 2:1 gewinnen. Die Gastgeber aus dem Jagdgrund versuchten es mit einer rein defensiven Taktik, um die qualitativen Unterschiede zwischen beiden Mannschaften auszugleichen. Dies hatte auch lange Zeit Erfolg, da der FVD seine Chancen nicht nutzte und auch nicht immer konsequent bis zum gegnerischen Tor spielte.

Es dauert dann bis zur 61.Minute ehe Abwehrrecke S.Enderes nach einem Eckball das erlösende 0:1 markieren konnte. Als dann in der 75.Minute Scalia nach schöner Vorarbeit von Joker S.Ortmann, der nach seiner Einwechslung für den entscheidenden Schub sorgte, das 0:2 erzielte war die Partie eigentlich gelaufen. Allerdings wurde es in den letzten Minuten noch einmal spannend als die Gastgeber aus dem Nichts den Anschlusstreffer erzielen konnten. Am verdienten Sieg des FV Daxlanden änderte dies jedoch nichts mehr.

Da der Verfolger aus Linkenheim patzte, beträgt der Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz nun sechs Punkte, was den Derbysieg noch zusätzlich vergoldet.

Jedoch ist noch nichts entschieden und es gilt immer weiter arbeiten und Punkte einfahren!

 

Die zweite Mannschaft verlor das kleine Derby nach schwacher Leistung, vor allem in der Offensive, gegen die DJK Daxlanden II mit 1:0. 


Start ins Fussballjahr 2015

Nach der Winterpause startete der FV Daxlanden am vergangenen Sonntag (19.Spieltag) den Auftakt in das neue Fussballjahr. Zu Gast im heimischen Stadion war die DJK Mühlburg, die man im Hinspiel noch deutlich besiegen konnte. Leider sollte es im Rückspiel anders laufen und man verlor das Spiel verdient mit 1:2. Die Gäste waren insgesamt engagierter und zeigten die größere Einsatzbereitschaft sowie den größeren Willen. Die Juchacz-Elf fand an diesem Tag nicht zu ihrem gewohnten Spiel und war vor dem gegnerischen Gehäuse auch nicht durchschlagskräftig genug.

Da auch der Tabellenzweite FV Linkenheim sein Spiel verlor, bleibt die Situation an der Spitze unverändert. Jedoch bleibt zu hoffen, dass alle die schwache Leistung als "Wachmacher" verstehen und in der kommenden Woche beim Derby gegen die DJK Daxlanden den Ausrutscher wieder wett machen wollen.


Die zweite Mannschaft hingegen startete mit einem knappen aber verdienten 1:0 Sieg gegen die DJK Mühlburg II in die Pflichtspielrunde und verteidigt damit den zweiten Tabellenplatz.


Außerdem zu vermelden sind einige Neuzugänge, die teilweise schon Ende der Hinrunde ihr Debüt für den FV Daxlanden feierten:


Patrick Maier (SG Altheim Grünmettstetten), David Vetter (FC Germ.Neureut), Baran Topal (FV Zell-Weilerbach) und Dogukan Günal (ASV Durlach).

2015

Der FV Daxlanden wünscht seinen Mitgliedern, Fans, Sponsoren, Freunden und Gönnern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Grundstein wurde gelegt, so dass 2015 ein sehr erfolgreiches Jahr werden kann und das anvisierte Ziel Kreisligaaufstieg gemeinsam realisiert wird.

Saisonstart

Direkt mit einer englischen Woche hat die Saison 2014/15 für den FV Daxlanden begonnen. Mit zwei Siegen und einer Niederlage konnte man sechs Punkte aus drei Spielen holen. Den perfekten Saisonauftakt hat man leider trotz klarer Überlegenheit am ersten Spieltag durch eine 3:4 Niederlage beim FV Leopoldshafen verpasst. In den folgenden Spielen gegen Sprf.Forchheim II (3:0) und FV Hochstetten (2:1) konnte man hingegen die ersten Siege einfahren und befindet sich aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. In den kommenden Spielen heißt es weiter dreifach punkten um einen gutes Fundament für die weitere Saison zu legen.


Die zweite Mannschaft hatte am ersten Spieltag spielfrei und hat somit erst zwei Spiele bestritten. Unter der Woche unterlag man in einem packenden Spiel den Spfr.Forchheim III mit 4:5 und am vergangenen Sonntag endete die Partie gegen den FV Hochstetten II 3:3 Unentschieden.     

Saison 2014/2015

Nach einer längeren Phase ohne Informationen rund um den FV Daxlanden, gibt es nun ein Kaderupdate und Informationen für die in rund drei Wochen startende Saison 2014/2015.

 

Auf der Trainerposition hat weiterhin Patrick Juchacz das Kommando und auch das restliche Offiziellenteam bleibt weiterhin bestehen. Ebenso verbleiben beide Mannschaften in den gleichen Ligen (Kreisklasse A1 und C2).

 

Die Vorbereitung auf die neue Saison hat am 09.07.14 begonnen und wird insgesamt sieben Wochen dauern, wobei sieben Freundschaftsspiele auf dem Programm stehen. Auch im Pokal ist man wieder aktiv und konnte die ersten beiden Runden erfolgreich überstehen. Es folgt am Mittwoch, den 06.08.14, das Spiel in der 3.Runde beim FC Germania Neureut.

 

Der Kader der ersten Mannschaft ist komplett zusammen geblieben. Neu an Bord sind:

Rückkehrer Marco Daferner (FVgg Weingarten), Manuel Juchacz (Spfr.Forchheim), Alptug-Nuri Demir (FV Fortuna Kirchfeld), Baris Gündogan (SG Siemens) und Nico Miglietta (SpVgg Durlach-Aue II). 

Herzlich Willkommen an die Neuzugänge, die auch bereits im Rahmen eines Einstandsfest begrüßt wurden. 

 

Verlassen haben den FV Daxlanden ausschließlich 2.Mannschaftsspieler: Christian Bertsch (Spfr.Forchheim III), Tolga Semerci (FSV Allem.Rüppurr), Sorin-Darius Chirila (Karlsruher FV), Dario Duranovic (FV Grünwinkel II), Mario Jung (Karriereende), Andreas Jung (Karriereende). 

Der FVD wünscht allen Spielern für ihren weiteren Weg alles Gute und bedankt sich für die teils mehrjährige Vereinszugehörigkeit.

 

Mitgliederversammlung 2014: JA zur Absichtserklärung

Am Freitag den 23.05.2014 fand im Clubhaus des FV Daxlanden eine wegweisende und sehr emotionale Mitgliederversammlung statt. Auf den Tagesordnungspunkten stand unter anderem eine Abstimmung der Mitglieder bezüglich einer Absichtserklärung für die weitere Planung des neuen Sportgeländes auf dem aktuellen Gelände der DJK Daxlanden.

 

Bei dieser Abstimmung ermächtigten die anwesenden Mitglieder mit einer knapp 60-prozentigen Mehrheit den Vorstand des FV Daxlanden die Planungen im Namen der Mitglieder weiter zu führen. Da auch von Seiten der DJK Daxlanden in deren Mitgliederversammlung diese Absichtserklärung verabschiedet wurde, wird der FV Daxlanden in den kommenden zwei bis drei Jahren sein traditionelles Sportgelände in der August Dosenbachstraße zu Gunsten einer neuen Sportanlage im Jagdgrund aufgeben. Das dies keine leichte Entscheidung war, zeigte sich unter anderem in den emotionalen Diskussionen über das Pro und Kontra des neuen Sportgeländes und der knapp dreistündigen Dauer der Versammlung. Interessant waren auch die Berichte der älteren Mitglieder aus der Vergangenheit des FV Daxlanden, die nun den Verlust an Tradition befürchten. 

 

Insgesamt kann man sagen, dass diese Entscheidung eine Entscheidung des Verstandes ist, da der FV Daxlanden auf seinem derzeitigen Gelände langfristig wohl nur schwer überlebensfähig wäre. Dies liegt unter anderem an schwindenen Mitgliederzahlen durch den Verlust der eigenen Jugend, der nicht mehr zeitgemäßen Infrastruktur und den enormen Kosten, die man für die notwendigen Sanierungen des FVD-Geländes aufbringen müsste.  

 

Im Anschluss an die Abstimmung zur Absichtserklärung wurde der Vorstand einstimmig für eine weitere Amtszeit wieder gewählt. Den Vorstand erwartet nun sehr viel Arbeit, allerdings kann sich bei den kommenden Aufgaben und weiteren Planungen des neuen Geländes jedes Mitglied des FV Daxlanden in den verschiedenen Ausschüssen einbringen, um so gemeinsam an der Ausgestaltung des neuen Sportgeländes mitzuwirken.

 

Gemeinsam wird der FV Daxlanden nun also den Weg in eine veränderte Zukunft auf einem neuen Gelände antreten. Ob dieser Weg auch zu einer Fusion mit den Vereinen SG Daxlanden und DJK Daxlanden führt, wird in einer kommenden Mitgliederversammlung per Abstimmung entschieden werden. 

Saisonende 2013/2014

An den letzten drei Spieltagen der Saison 2013/2014 blieb der FV Daxlanden ungeschlagen und beendet die Saison auf einem sehr guten vierten Tabellenplatz. Insgesamt konnte man 53 Punkte sammeln und stellt die beste Heimmanschaft der Kreisklasse A1. Sowohl Trainer Juchacz als auch fast alle Neuzugänge haben in der abgelaufenen Spielzeit eingeschlagen, so dass man in der nächsten Saison den Blick nach ganz oben richten kann. Hierfür laufen bereits die Vorbereitungen, der Kader bleibt komplett zusammen und wird durch gezielte Neuverpflichtungen weiter gestärkt.

 

Die 2.Mannschaft tat sich nach dem Abstieg in die C-Klasse sehr schwer und beendet die Saison mit 26 Punkten auf dem 10.Tabellenplatz. Bleibt also für die kommende Saison noch viel Luft nach oben. 

 

Vor dem Trainingsauftakt am 09.07.14 findet noch das traditionelle Abschlussfest und eine Mallorca-Reise statt.

Pflichtspielauftakt 2014

Am heutigen Sonntag und damit bereits im Februar stand das erste Pflichtspiel des neuen Jahres auf dem Programm. Im Nachholspiel beim FV Rußheim trennte man sich 1:1 Unentschieden. Kurz nach der Pause (49.) konnte Torjäger Palumbo die 1:0 Führung erzielen, die die Gastgeber allerdings in der 81.Minute egalisierten. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. Den Abstand zur Spitze konnte man leider nicht verringern und beträgt nun 7 Punkte. 

 

Mit von der Partie waren die beiden Winterneuzugänge Giovanni Scalia (VFB Knielingen) und Manuel Kisjuhas (SVK Beiertheim), die auch beide zum Einsatz kamen. Ebenfalls sein Debüt für den FV Daxlanden feierte nach langer Verletzungszeit Sommerneuzugang Marvin Schmitt.

 

Trainingsauftakt Rückrunde 2013/14

Am heutigen Dienstag startet für den FV Daxlanden die Vorbereitung auf den Rest der Rückrunde der Saison 2013/14. Insgesamt stehen 7 Wochen Training bis zum offiziellen Pflichtspielauftakt am 16.03.14 an. Da jedoch noch einige Nachholspiele anstehen, findet das erste Pflichtspiel, sofern das Wetter mitspielt, am 23.02.14 gegen den FV Rußheim statt.

Personelle Veränderungen haben auch stattgefunden und werden nach Ablauf der Transferperiode bis zum ersten Pflichtspiel verkündet.

 

Ein besonderes Highlight der Vorbereitung dieses Jahr ist, dass man immer Mittwochs in der Sportschule Schöneck einen Platz in der Halle mit Kunstrasen reservieren konnte und somit zumindest an diesen Tagen nicht vom Wetter abhängig ist. Insgesamt stehen in der Vorbereitung 9 Testspiele auf dem Plan.

 

Beginnen wird man heute im Fit in Karlsruhe mit einer Einheit auf dem Fahrrad, dem sogenannten "Spinning".

 

Hoffen wir auf eine gute Vorbereitung, eine hohe Trainingsbeteiligung und kein Verletzungspech. 

Jahresausklang 2013

Nachdem am vergangenen Samstag das Spiel gegen den Tabellenführer FC West Karlsruhe aufgrund des schlechten Wetters erneut abgesagt werden musste, ist das Jahr 2013 für den FV Daxlanden beendet. Insgesamt überwintert man mit 28 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz und kann mit diesem Zwischenstand zufrieden sein. Es bleiben somit in der Rückrunde alle Möglichkeiten um oben mitzuspielen. Die Vorbereitung auf diese beginnt am 28.01.2014. 

 

Letzte offizielle Veranstaltung des Jahres war die Weihnachtsfeier im FVD-Clubhaus, die man fröhlich verbrachte und die bis in die frühen Morgenstunden hinein andauerte.

 

Der FVD wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden und Gönnern fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

Update Homepage und Start Saison 2013/2014

Nach einer längeren Zeit ohne Neuigkeiten rund um den FV Daxlanden, gibt es pünktlich vor dem ersten Spieltag der neuen Saison eine Aktualisierung der Homepage inklusive Kaderzusammenstellung, Update der Offiziellen und Einfügen einiger Bilder.

 

Die Vorbereitung startete in diesem Jahr am 11.07.13 und dauerte insgesamt 7 Wochen. Die Trainingsbeteiligung war in Ordnung, aber hätte besser sein können. Im Pokal verabschiedete man sich nach einer 4:2 Niederlage beim SV Burbach bereits in der ersten Runde und auch die weiteren Vorbereitungsspiele konnte man größtenteils nicht überzeugend gestalten. Das Potential, das teilweise im Training gezeigt wurde, stimmt jedoch positiv, dass man dieses Jahr eine erfolgreichere Saison spielen kann als im letzten Jahr. Zu hoffen bleibt, dass man von einer größeren Verletzungsmisere verschont bleibt, da der Kader der 1.Mannschaft nicht besonders breit ist.

Die 2.Mannschaft startet nach dem Abstieg dieses Jahr in der Staffel C2, was den Vorteil hat, dass man fast immer das Vorspiel der 1.Mannschaft bestreitet. Die Zukunft wird zeigen wohin der Weg in der C-Klasse gehen wird.

 

Zum ersten Saisonspiel ist man am Sonntag, den 25.08.13, mit beiden Mannschaften beim FV Liedolsheim zu Gast.

 

13.00 Uhr: FV Liedolsheim II - FV Daxlanden II

15.00 Uhr: FV Liedolsheim - FV Daxlanden

 

Der gesamte Verein wünscht der Aktivität unter ihrem neuen Trainer Patrick Juchacz einen erfolgreichen Saisonverlauf mit möglichst vielen "6-Punkte" Wochenenden.

  

 

Neuzugänge Sommer 2013

In diesem Sommer verzeichnete der FV Daxlanden eine hohe Fluktuation an Spielern. Den 11 Abgängen nach der letzten Saison folgten 12 Neuzugänge, die der FVD herzlich Willkommen heißt und die auch schon im Rahmen eines Einstandsfestes ihren Einstand feierten. 

Es folgt die Aufzählung der Neuzugänge inklusive letztem Verein.

 

Spielertrainer Patrick Juchacz (FC Forst), Christian Ortmann (FC Spöck), Sascha Friedberger (Karlsruher FV), Sebahattin Gündogan, Amir Mohammed (beide eigene Jugend), Sebastian Rayher, Marvin Schmitt (beide FC Espanol Ka.), Hans Schmidt (PS Karlsruhe), Daniel Bleier (DJK Rastatt), Bryan Schmidt (ASV Durlach), Steffen Ganz (DJK Daxlanden), Max Schmitt (SV Mörzheim).

 

Auch auf Ebene der Offiziellen gibt es einige Veränderungen. Neu im Amt sind die Spielausschüsse Eduard Simonov, Oliver Bäumer und Mike Vogel.

 

Zu erwähnen ist noch, dass der langjährige Spielausschuss Bojan Duranovic sein Amt nach der letzten Saison nieder gelegt hat. Ihm gilt ein besonderer Dank für sein Engagement und seine geleistete Arbeit. Der FVD wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. 

 

 

Saisonrückblick 2012/13

Nachdem am vergangenen Samstag das Abschlussfest über die Bühne lief, ist die Saison 2012/2013 für die Akitvität offiziell beendet.
Die Hinrunde lief trotz einem Derbysieg am 3.Spieltag gegen die DJK Daxlanden unter dem neuen Trainer Gianni Paglialonga katastrophal und man steckte tief im Tabellenkeller. Erst nach einem Trainerwechsel zu Beginn der Rückrunde verbesserte sich die Situation, so dass man am Ende eine Serie von Siegen startete und die Saison mit 36 Punkten auf dem 12.Tabellenplatz beenden konnte.
 
Den beiden Interimstrainern Markus Franke und Matthias Gaiser gilt an dieser Stelle ein besonderer Dank für ihr Engagement und die Bereitschaft den FVD in einer sehr schwierigen Phase zu übernehmen. Die Aktivität wünscht beiden Trainern alles Gute.
 
Ebenfalls aus dem Team verabschieden sich:
Marco Daferner (FVgg Weingarten), Michael Fritz (FC 21 Ka.), Kevin Trinquart, Raffaele Bortone (beide FV Grünwinkel), Kim Greul, Robert Kühn (beide FC Espanol Ka.), Yusefi Kuosro, Patrick Wortmann (beruflich bedingt) und Uwe Hofmann der Trainer der 2.Mannschaft.
Allen genannten Personen wünscht der FV Daxlanden alles Gute und bedankt sich für ihr Engagement.
 
 

Sportfest des FV Daxlanden

Nach vier Tagen endete am vergangenen Sonntag ein fröhliches und stimmungsvolles Sportfest 2013 des FV Daxlanden. An allen Tagen war das Fest gut besucht und stand ganz im Zeichen des Fussball. Vor allem am Freitag und Samstagabend konnte man bei Livemusik von Dany Schöner und der Seán Tracy Band ausgiebig bis spät in die Nacht hinein feiern und tanzen.  

Für das nächste Jahr darf das Wetter gerne besser sein und vorallem die Temperaturen dem Monat Mai entsprechen. 

 

Der FV Daxlanden bedankt sich bei allen Gästen für ihren Besuch und dankt allen Beteiligten/Helfern/Sponsoren/Freunden für ihre Hilfe ohne deren Einsatz ein derartiges Fest nicht durchführbar wäre.